6. März 2021

17. Dezember 2020

Zunächst mal die Auflösung des Rätsels von Gestern:

eine Fledermaus

Ich möchte euch heute mein persönliches Hobby des Pen and Paper Rollenspiels etwas näher bringen.

Am liebsten beschreibe ich das ganze so:  “Es ist wie ein Roman, bei dem man selbst die Handlung der Protagonisten steuert.”

Natürlich ist dieser Satz sehr auf das Grundprinzip vereinfacht. Zum Pen and Paper gehören im Klassischen Sinne 2 bis 5 Personen. Davon ist einer der sogenannte Spielleiter. Dieser ist der Erzähler, Schiedsrichter und auch die helfende Hand der restlichen Spieler. Anders als bei einem Brettspiel, spielt man nicht gegen sondern miteinander.
Ähnlich wie ihre Verwandten, die Rollenspiele auf Computern, kann man sich oft Klassen und Fähigkeiten aussuchen und seinen eigenen Charakter entwerfen.
Um einfacher in das Hobby einzusteigen gibt es fertige Regelwerke, mit denen ihr spielen könnt.
Zu unserem Thema Vampire stelle ich euch hier die  Welt der Dunkelheit, genauer, Vampire die Maskerade vor.

Mir war das ganze Worldsetting immer zu intrigenlastig, aber ich bin sicher, dass viele von euch einen riesen Spaß an dem System haben können. Da ich nicht lange mit diesem System gespielt habe, habe ich euch mal zwei Videos herausgesucht, mit denen ihr euch über die Welt informieren könnt.

A. Beauvrye

Vorstellung zum Videospiel Vampire the Maskerade Redemption