30. September 2022

#Autor_innensonntag 16.01.2022 Tipps für Schreibanfänger

 
 
Salvete ihr Geschöpfe der Nacht, Sonnenkinder und wer hier sonst noch so liest…

Beim heutigen #Autor_innensonntag fragt @justine_thereadingmermaid nach Tipps für Anfänger.

Einfach erstmal schreiben!
Das ist es zumindest, was wir getan haben und was für uns auch sehr gut funktioniert hat. Natürlich kann man auch erstmal, mehr oder weniger detailliert vorausplanen, plotten, Charaktere entwickeln usw. Aber die Übung kommt eben am ehesten durchs Schreiben. Dabei sollte man nicht erwarten, dass die erste Version gleich perfekt ist. Muss sie auch gar nicht, denn man kann ja überarbeiten. Aber man hat zumindest schonmal eine Geschichte, an der man feilen kann. 😉
Zumindest ist das für uns die beste Methode für unseren ersten Roman gewesen.
Wir glauben, dass es die eine perfekte Herangehensweise eigentlich gar nicht gibt.
Da wir an einer Serie schreiben werden wir für die nächsten Bände beispielsweise auch mehr vorausplanen (müssen).
(Garnichtmal ganz so) Lange Rede kurzer Sinn:
Probier aus, welche Methode für DICH am besten funktioniert.
Einfach drauf los schreiben und sich währenddessen die Charaktere und die Geschichte ‚entstehen‘ lassen?
Doch lieber vorab ausgiebig planen, Charaktere, Plot und Welt entwickeln?
Völlig egal, wie du es angehst: Lass dir nicht einreden, dass du es falsch machst, wenn es für dich funktioniert!
Du willst ein Buch schreiben? Vielleicht auch nur eine Kurzgeschichte? Du hast eine Idee?
Dann fang mit dem an, womit du dich am wohlsten fühlst. Hauptsache du fängst an. Mit der Zeit findest du deine eigene Arbeitsweise.
 

F.Drewes

Kreativ-chaotisch und manchmal ein bisschen (Schreib)verrückt. Mehr von F.Drewes gibt es Hier

Alle Beiträge ansehen von F.Drewes →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.