6. Juli 2022

#Autor_innensonntag: Jahresrückblick 2021

Okay, also gibt es unseren Jahresrückblick dieses Jahr ein wenig früher als sonst. 🙂

2021 Stand ganz im Zeichen der (Schluss)Überarbeitung 

Im Dezember 2020 erhielten wir unser Manuskript vom Lektorat zurück und wir mussten uns der Tatsache stellen, das noch ein langer Weg vor uns liegt. Die Kritik war erstmal wirklich hart für uns.
Aufregung, Frustration, Vorfreude und Resignation – es war eine bunte Mischung unserer Gefühle zu diesem Zeitpunkt.
Aber: Vielen Dank dafür an unsere Lektorin! Es hat uns wirklich nochmal ein großes Stück vorangebracht und wir sind sehr froh darüber.
Nun hieß es also: Besprechen, Umstrukturierung und dann umschreiben, umschreiben und nochmal umschreiben. Dann erstmal Testlesern und letztlich: Ab ins Schlusslektorat!
Das Ganze hat mal wieder länger gedauert, als wir das gerne gehabt hätten, aber wir fragen uns ohnehin, wo das Jahr geblieben ist.

Während das Manuskript also das letzte Mal bei der Lektorin lag, wurde es Zeit auch endlich ein Cover und einen Klappentext zu entwerfen und dann wir kein reines eBook wollen war da noch die große Frage: sollten wir den Buchsatz selbst in Angriff nehmen oder aus den Sofaritzen die letzten Geldreserven kratzen, um irgendwie jemanden dafür bezahlen zu können?
Letzten Endes hat Ferra sich des Buchsatzes angenommen. Und ich muss sagen sie hat dabei wirklich großartige Arbeit geleistet. Da sie gestalterisch wesentlich besser ist als ich hat sie auch ein Cover für uns zusammengebastelt.
Am Klappentext sind wir dann gemeinschaftlich verzweifelt, aber auch das ist erledigt.

Klingt schwer nach ‚bereit zur Veröffentlichung‘? 
😏 
Dazu bald mehr 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.